Das Barfen orientiert sich an dem ursprünglichen Fressverhalten von Hunden bzw. dessen Vorfahren, den Wölfen. Diese erlegen und fressen hauptsächlich Großwild. Dabei verzehren sie das ganze Beutetier bis auf die Knochen, also auch den Magen und seinen pflanzlichen Inhalt. Beim Barfen wird versucht, den Verzehr eines ganzen Beutetiers für den Hund zu simulieren.

Vorsicht giftig

Welche Lebensmittel für den Menschen gesund und wohlschmeckend sind, müssen für Ihren vierbeinigen Freund noch lange nicht gesund sein! Auf dieser Liste nennen wir einen Auszug an Lebensmitteln, welche nie in den Napf Ihres Hundes gelangen sollten.